Wein nach Rebsorten

Rebsorte :: Agiorgitiko

Rebsorte :: Agiorgitiko Aus der Region Nemea stammt eine der ältesten Rebsorten der Welt: die Agiorgitiko oder St.-Georgs-Traube. Benannt ist sie nach dem früheren Namen der Region Nemea 'Agios Georgios'. Die Weine aus dieser Traube sind meist trockene, beerenfruchtige und würzige Rotweine mit dunkler Farbe. Nach der Xynomavro ist die Agiorgitiko eine der meist angebauten Trauben Griechenlands. Als Cuvée wird sie gerne mit der Cabernet Sauvignon kombiniert.

Alle Weine der Rebsorte Agiorgitiko in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Aidani

Rebsorte :: Aidani Die griechische Weißweinrebe ist vor allem auf Santorini und den andern Kykladen-Inseln beheimatet. Die aus den Reben gewonnenen Weine überzeugen durch eine blumige Frische und werden vor allem für Verschnitte mit den Rebsorten Assyrtiko und Athiri genutzt. So entstehen beispielsweise viele trockene Weißweine Santorinis und der Strohwein Liastos. Es existiert auch eine rote Variante namens Aidani Mavro.

Alle Weine der Rebsorte Aidani in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Asproudes

Rebsorte :: Asproudes Die autochthone weiße Rebsorte Asproudes wird vornehmlich im Weinbaugebiet Mantinia auf dem Peloponnes kultiviert. Hier ist sie nach der Moschofilero die bedeutendste Traube der Region.

Alle Weine der Rebsorte Asproudes in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Assyrtiko

Rebsorte :: Assyrtiko Die Rebstöcke dieser weißen Traubensorte dominieren mit 70% die Weinberge der Kykladen-Insel Santorini. Sie wird aber auch in Nordgriechenland, sowie auf Halkidiki, Epanomi und Drama ausgebaut. Der aus ihr gewonnene Wein behält auch bei langer Lagerung ein hohes Maß an Säure, weshalb die Sorte gerne mit säurearmen Sorten wie der Savatino verschnitten wird. Der erfrischende Geschmack ähnelt dem von Zitrusfrüchten, wie Grapefruit und Orange.

Alle Weine der Rebsorte Assyrtiko in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Athiri

Rebsorte :: Athiri Die größten Verbreitungsgebiete dieser griechischen Weißweinrebe liegen auf Kreta, dem Peloponnes und den Inseln der südlichen Ägäis. Die aus ihr gekelterten Weine sind saftig, fruchtig und unterscheiden sich durch eine Vielzahl von delikaten Blütenaromen und erhalten damit ihre ganz eigenen individuellen Charakteristiken. Auf Santorini dient sie häufig als Verschnittpartner der Aidani, woraus süße Dessertweine gewonnen werden. Die Sorte wird auch gerne als Tafeltraube gereicht.

Alle Weine der Rebsorte Athiri in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Avgoustiatis

Rebsorte :: Avgoustiatis Die wieder entdeckte, griechische Rotweinrebe (auch Avgoustella genannt) ist vor allem auf den ionischen Inseln beheimatet. Sie wird aber auch auf dem Peloponnes und den Kykladen angebaut. Die Avgoustiatis wird gerne mit den griechischen Rebsorten Agiorgitiko und Mourvedre verschnitten. Sie ergibt eher einfach strukturierte Weine, die sich häufig durch einen kraftvollen Körper auszeichnen.

Alle Weine der Rebsorte Avgoustiatis in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Cabernet Franc

Rebsorte :: Cabernet Franc Die Rotweinrebe zählt zu den ältesten Sorten der Welt, steht aber (vielleicht zu Unrecht) im Schatten eines nahen 'Verwandten': Aufgrund einer spontanen Kreuzung der Cabernet Franc mit der Sauvignon Blanc entstand die weltberühmte Cabernet Sauvignon. Verglichen mit dieser Rebsorte sind Cabernet Franc-Weine ärmer an Tanninen und von hellerer Färbung, aber ebenso lange lagerfähig. Bevorzugt im Bordeaux und an der Loire angebaut, dienen Cabernet Sauvignon und Merlot als klassische Verschnittpartner.

Alle Weine der Rebsorte Cabernet Franc in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Cabernet Sauvignon

Rebsorte :: Cabernet Sauvignon Die Cabernet Sauvignon ist vielleicht die berühmteste rote Rebsorte der Welt. Die Traube ist spätreifend und verfügt über kleine Beeren, die besonders viele Kerne enthalten und damit reich an Tanninen sind. Vermutungen ihrer Herkunft reichen zurück bis in die Antike, und bereits 1635 wurde sie urkundlich in Frankreich erwähnt, als der berüchtigte Kardinal Richelieu mehrere tausend Rebstöcke an den Abbé Breton sandte. Nach einer DNA-Analyse ist sie wahrscheinlich aus einer natürlichen Kreuzung zwischen Cabernet Franc und Sauvignon Blanc entstanden, und auch geruchlich erinnert sie an diese beiden Sorten. Aus ihr gewonnene Weine sind besonders langlebig und eignen sich ideal für den Barrique-Ausbau und eine langjährige Flaschenreifung.

Alle Weine der Rebsorte Cabernet Sauvignon in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Chardonnay

Rebsorte :: Chardonnay Die Chardonnay ist eine der bekanntesten weißen Rebsorten der Welt. Sie stammt aus dem Burgund in Frankreich und wird heute weltweit, vor allem in Amerika, angebaut. Übrigens besteht Champagner meist zum größten Teil aus Chardonnay.

Alle Weine der Rebsorte Chardonnay in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Dafni

Rebsorte :: Dafni Die autochthone Weißweinrebe Dafni gehört zu den ältesten kretischen Rebsorten. Vom Aussterben bewahrt wurde sie vom Winzer Lyraraki, der sie auf seinen Weinbergen in Alagni kultiviert und einen reinsortigen Dafni-Wein herstellt. Ihren Namen verdankt diese Rebsorte ihrem Aroma, das an Lorbeer (griechisch Dafni) erinnert.

Alle Weine der Rebsorte Dafni in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Debina

Rebsorte :: Debina Die autochthone weiße Rebsorte (auch Dempina oder Ntempina genannt) wird vor allem in der bergigen Region Epiros in der Appellation Zitsa nahe der Grenze zu Albanien angebaut. Des Weiteren wird sie in Arkadien auf dem Peloponnes sowie in Thessalien bei Larisa und in geringem Umfang auch in Albanien kultiviert. Die Weine dieser spätreifenden Sorte sind in der Regel recht säurebetont und durch ein Apfelbouquet gekennzeichnet. Gerne wird die Debina auch für Schaumweine verwendet.

Alle Weine der Rebsorte Debina in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Gewürztraminer

Rebsorte :: Gewürztraminer Eine der zahlreichen Traminer-Spielarten. Die Beeren sind von rötlicher Färbung und verströmen den traminertypischen Duft nach Rosen und Marzipan. Während diese Variante in Frankreich vom Roten Traminer unterschieden wird, so gelten sie in Deutschland als identisch, was man getrost einen typischen Expertenstreit nennen darf.

Alle Weine der Rebsorte Gewürztraminer in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Grenache

Rebsorte :: Grenache Zu Zeiten des Königsreichs Aragón (14.-17. Jhd.) gelangte die in Spanien immer noch unter dem Namen Garnacha Tinta bekannte rote Rebsorte nach Frankreich. Aus den Trauben werden säurearme, aber sehr alkoholstarke Weine gewonnen. In Frankreich belegt sie (größtenteils im Rhônetal und im Languedoc-Rousillon) rund 80.000 ha Anbaufläche. Mit etwa 170.000 ha ist sie aber vor allem in Spanien weit verbreitet und dort die häufigste Rotweinsorte. Die frühreifende Rebe wird wegen ihrer hohen Dürreresistenz sehr geschätzt und deshalb besonders in trockenen, heißen Weinbau-Gebieten kultiviert.

Alle Weine der Rebsorte Grenache in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Kidonitsa

Rebsorte :: Kidonitsa Die Kidonitsa ist eine lang vergessene, autochthone weiße Rebsorte, die früher zur Herstellung des legendären Malvasier verwendet wurde. Sie wird heute wieder im Umland von Monemvasia angebaut und erbringt Weine mit kräftigem Blütenaroma und guter Struktur.

Alle Weine der Rebsorte Kidonitsa in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Korinthiaki

Rebsorte :: Korinthiaki Die aus Griechenland stammende rote Rebgattung wird vor allem zur Herstellung von Korinthen (dunkle kernlose Rosinen) herangezogen. Als Keltertraube verwendet, erbringt sie ausgezeichnete Dessertweine mit lieblichem Geschmack.

Alle Weine der Rebsorte Korinthiaki in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Kotsifali

Rebsorte :: Kotsifali Diese autochthone rote Rebsorte wird vor allem auf Kreta, aber auch auf einigen andern Inseln der Ägäis angebaut. Die aus ihr hergestellten Weine sind mild und würzig. Oftmals dient die Kotsifali der tanninreicheren Mandilaria-Traube als Verschnittpartner.

Alle Weine der Rebsorte Kotsifali in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Krasato

Rebsorte :: Krasato In Thessalien am Fuße des Olymp wird diese rote autochthone Rebsorte angebaut und ist in der Appellation Rapsani zugelassen. Sie erbringt alkohol- und tanninreiche Weine von milder Säure und robustem Körper. Da sie sich ausgezeichnet zum Verschnitt eignet, wird sie in der Regel nicht eigenständig ausgebaut.

Alle Weine der Rebsorte Krasato in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Lagorthi

Rebsorte :: Lagorthi Die weiße Rebsorte wird in sehr geringen Mengen auf dem Peloponnes angebaut und erbringt Weißweine von aromatischer Frische.

Alle Weine der Rebsorte Lagorthi in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Limnio

Rebsorte :: Limnio Die von der Ägäisinsel Limnos stammende Rotweinrebe wird von den Griechen bereits seit der Antike kultiviert. Die Trauben erbringen einen leuchtend roten Wein mit exotischem Aroma von Veilchen und Kirsche. Heute werden die Rebstöcke vorwiegend auf dem Festland in Makedonien und Drama kultiviert. Bereits der große Aristoteles (384-322 v. Chr.) erwähnt die Sorte 'Lemnia', die mit hoher Wahrscheinlichkeit identisch ist.

Alle Weine der Rebsorte Limnio in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Malagousia

Rebsorte :: Malagousia Die uralte griechische Rebsorte wurde erst vor einigen Jahrzehnten wiederentdeckt. Heute wird sie beispielsweise in Chalkidike angebaut und erbringt körper- und duftreiche Weine mit angenehmem Schmelz. Sie zählt möglicherweise zur berühmten Familie der Malvasia, die sich seit der Antike von Griechenland aus im gesamten Mittelmeerbereich ausbreitete.

Alle Weine der Rebsorte Malagousia in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Malvasia Aromatica

Rebsorte :: Malvasia Aromatica Malvasia Aromatica :: bislang keine Beschreibung.

Alle Weine der Rebsorte Malvasia Aromatica in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Malvasia Nera

Rebsorte :: Malvasia Nera Die Rotweinrebe Malvasia Nera ist vornehmlich in Ampulien und der Toskana beheimatet. Sie zählt zum umfangreichen Weintypus der Malvasia-Trauben. Den meisten Reben aus dieser 'Familie' wird ein gemeinsamer Ursprung in Griechenland zugesprochen. Wahrscheinlich ist der Name Malvasia auf den griechischen Hafen Monemvasia im südöstlichen Peloponnes zurückzuführen. Im Mittelalter diente dieser als ein Umschlagplatz für Dessertweine aus dem östlichen Mittelmeer.

Alle Weine der Rebsorte Malvasia Nera in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Mandilaria

Rebsorte :: Mandilaria Die dritthäufigste Rotweinsorte Griechenlands wird in erster Linie auf den ägäischen Inseln Kreta, Paros, Rhodos und Santorini, aber auch in Makedonien und Attika angebaut. Dank der dickschaligen dunklen Beeren erbringt die Sorte tanninreiche, oftmals süße Weine. Aus ihr wird die Rotwein-Variante des Retsina reinsortig gewonnen, aber häufiger dient sie als Cuvée-Partner, vor allem der Sorte Kotsifali.

Alle Weine der Rebsorte Mandilaria in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Mavrodaphne

Rebsorte :: Mavrodaphne Der Name dieser autochthonen roten Rebsorte bedeutet 'schwarzer Lorbeer'. Die Trauben sind tatsächlich von besonders dunkler Farbe. Sie wird hauptsächlich auf dem nördlichen Peloponnes, in der Appellation Patras, aber auch auf der ionischen Insel Kephallonia kultiviert. Aus ihr werden vor allem aromatische, portweinähnliche Süß- und Dessertweine wie der 'Antonopoulos Mavrodaphne of Patras' erzeugt. Der bekannte griechische Winzer Achaia Clauss gewann 1860 seinen ersten Rotwein aus den Trauben der Mavrodaphne.

Alle Weine der Rebsorte Mavrodaphne in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Mavrotragano

Rebsorte :: Mavrotragano Die autochthone rote Rebsorte gedeiht bislang ausschließlich auf den vulkanischen Böden der Insel Santorini. Zwar wird sie dort bislang nur in geringem Umfang angebaut, ihr wird aber wegen ihres kräftigen feurigen Aromas eine große Zukunft vorhergesagt. Um die Reben vor der Sonne zu schützen und die Verdunstung der Blätter zu reduzieren werden die Reben direkt am Boden wie die Seitenwände eines Vogelnests verschlungen.

Alle Weine der Rebsorte Mavrotragano in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Mavroudi

Rebsorte :: Mavroudi Als besondere Spezialität bekannt, ist die Rotweinrebe vor allem in Bulgarien verbreitet. Spät reifend wirft sie nur einen relativ niedrigen Ertrag ab. Die aus den kleinbeerigen Trauben gewonnenen Weine zeichnen sich durch ihre tiefrote Farbe und den hohen Tanningehalt aus und verfügen zudem über ausgezeichnete Lagereigenschaften. Geschmacklich erinnern sie mit ihrem Pflaumenaroma an die französische Mourvérde.

Alle Weine der Rebsorte Mavroudi in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Merlot

Rebsorte :: Merlot Weil die Amsel (frz.: merle) gerne von den früh reifenden Beeren nascht, wurde sie zum Namenspatron dieser Weltberühmten Rebsorte. Mit hoher Wahrscheinlichkeit stammt sie aus Frankreich, wo sie 1784 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Heute ist im Bordeaux keine Rebgattung so verbreitet wie die Merlot-Traube, was sie zur dritthäufigsten Traube Frankreichs macht. Ihren Ursprung nahm sie aller Voraussicht nach aus einer natürlichen Kreuzung aus zweierlei Cabernet-Sorten und ist, für manchen überraschend, nicht mit der weißen Merlot Blanc verwandt.

Alle Weine der Rebsorte Merlot in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Monemvasia

Rebsorte :: Monemvasia Bei der Monemvasia handelt es sich um eine autochthone griechische Rotweinrebe. Sie wird vornehmlich auf der Kykladen-Insel Paros kultiviert. Kleinere Mengen werden auch auf anderen ägäischen Inseln und in Makedonien angebaut.

Alle Weine der Rebsorte Monemvasia in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Moschato Alexandrias

Rebsorte :: Moschato Alexandrias Moschato Alexandrias :: bislang keine Beschreibung.

Alle Weine der Rebsorte Moschato Alexandrias in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Moschofilero

Rebsorte :: Moschofilero Die bereits im antiken Griechenland kultivierte Rebsorte ist auf dem Peloponnes beheimatet. Hier wird sie heute vor allem in der Appellation Mantinia ausgebaut. Als eine von 300 autochthonen Sorten zeichnet sich diese durch ihren intensiven muskatähnlichen Duft und Geschmack aus. Die Beeren sind eher rötlich als weiß und erbringen würzige, duftstarke, mineralische Weißweine. Gerne werden sie auch zur Produktion von Rosé- und Schaumweinen herangezogen und auch als Tafeltraube geschätzt.

Alle Weine der Rebsorte Moschofilero in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Moscomavro

Rebsorte :: Moscomavro Moscomavro :: bislang keine Beschreibung.

Alle Weine der Rebsorte Moscomavro in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Mourvedre

Rebsorte :: Mourvedre Die kleinen Trauben der roten Rebsorte werden heutzutage vor allem in Languedoc-Roussillon, in der Provence und im südlichen Rhônetal angebaut. Sie sind besonders dickschalig und erbringen tanninreiche Weine mit süßlichem Brombeer-Bouquet. DNA-Analysen aus dem Jahre 1998 widerlegten lang anhaltende Vermutungen, dass die Rebgattung mit spanischen Monastrell identisch sei. Vermutungen sehen den Ursprung der Rebsorte in Spanien und führen den Namen auf den nahe Valencia gelegenen Ort Murviedro zurück.

Alle Weine der Rebsorte Mourvedre in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Muskat von Samos

Rebsorte :: Muskat von Samos Mitglied der uralten weißen Muskatellerfamilie. Vermutlich leitet sich deren Name vom lateinischen 'musca' (Fliege) ab, da die duftintensiven Trauben Insekten anziehen. Alle rund 200 Spielarten zeichnen sich durch den sortentypischen Muskatton im Bouquet der Weine aus. Von Phöniziern und Griechen wurde die Rebsorte in ihrem gesamten Herrschaftsgebiet verbreitet, und zu den ruhmreichsten Würdigern der Muskateller-Weine zählen die beiden deutschen Kaiser Karl der Große (742 – 814 n. Chr.) und Friedrich I Barbarossa (1122 – 1190 n. Chr.).

Alle Weine der Rebsorte Muskat von Samos in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Muskateller

Rebsorte :: Muskateller Von der uralten weiße Rebsorte Muskateller existieren rund 200 Spielarten, die sich alle durch den sortentypischen Muskatton im Bouquet auszeichnen. Vermutlich leitet sich der Name vom lateinischen 'musca' (Fliege) ab, da die duftintensiven Trauben Insekten anziehen. Von Phöniziern und Griechen wurde die Rebsorte in ihrem gesamten Herrschaftsgebiet verbreitet, und zu den ruhmreichsten Würdigern der Muskateller-Weine zählen die beiden deutschen Kaiser Karl der Große (742 – 814 n. Chr.) und Friedrich I Barbarossa (1122 – 1190 n. Chr.).

Alle Weine der Rebsorte Muskateller in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Negoska

Rebsorte :: Negoska Die wuchskräftige Rotweinsorte wird ausschließlich in Griechenland und dort speziell in Makedonien angebaut. Die Trauben gelangen spät zur Reife und erbringen säurearme, fruchtige Weine die häufig mit der säurereichen Rebsorte Xynomavro zum bekannten Appellationswein Goumenissa verschnitten werden. Die Negoska wurde früher auch gerne als Tafeltraube verwendet.

Alle Weine der Rebsorte Negoska in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Plyto

Rebsorte :: Plyto Die autochthone Weißweinrebe Plyto gehört zu den ältesten kretischen Rebsorten. Vom Aussterben bewahrt wurde sie vom Winzer Lyraraki, der sie auf seinen Weinbergen in Alagni kultiviert und einen reinsortigen Plyto-Wein herstellt.

Alle Weine der Rebsorte Plyto in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Refosco

Rebsorte :: Refosco Die aus Italien stammende rote Rebsorte wird seit dem Jahre 1870 auch auf dem griechischen Peloponnes vom Weingut Mercouri angebaut. Die Beeren können bei sorgfältiger Verarbeitung vorzügliche kräftige Weine von tiefroter Färbung erbringen, die über eine gute Lagerfähigkeit verfügen. Die bereits im Altertum bekannte Rebsorte wird hauptsächlich in den italienischen Regionen Friaul-Julisch-Venetien, Venetien und Emilia-Romagna angebaut. Der von Plinius dem Älteren (23 – 79) erwähnte Rotwein Pucinum dürfte wohl aus den Trauben dieser Gattung gekeltert worden sein. Es bestehen Vermutungen, wonach die Refosco mit der französischen Mondeuse Noire identisch sei.

Alle Weine der Rebsorte Refosco in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Rhoditis

Rebsorte :: Rhoditis Die Rhoditis ist eine der etwa 300 bekannten autochthonen griechischen Rebsorten. Vor allem auf dem Peloponnes kultiviert, ist sie die zweithäufigste Weißweinrebe Griechenlands. Die roten, spät reifenden Trauben sind zwar anfällig für den echten Mehltau, erbringen aber geschmacklich hochwertige, säurebetonte Weißweine. Oftmals wird die Rebsorte auch mit der Savatiano verschnitten und so beispielsweise zum Retsina verarbeitet.

Alle Weine der Rebsorte Rhoditis in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Robola

Rebsorte :: Robola Die weiße, früh reifende Rebgattung gilt als besondere Spezialität der ionischen Insel Kephallonia. Mittlerweile wird sie in ganz Griechenland angebaut und erbringt unter anderem den OPAP-Qualitätswein 'Robola Kephallonia', der mit seinem säurebetonten, kräuterwürzigen Geschmack zu den besten und teuersten Weinen Griechenlands zählt. Lange wurde vermutet, die Rebsorte sei mit der italienischen Ribolla identisch, aber neure genetische Prüfungen bestätigen dies nicht.

Alle Weine der Rebsorte Robola in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: San Giovese

Rebsorte :: San Giovese Die spät und lange reifende rote Rebsorte belegt mit 100.000 ha etwa 10% der italienischen Weinbauflächen. Die Trauben erbringen zumeist dunkle tannin- und säurereiche Rotweine mit hohem Alkoholgehalt. Vermutlich war sie schon den Etruskern bekannt, und noch heute bezeichnet man sie in Teilen Chiantis als das 'Blut Jupiters'. Es existieren zahlreiche Klone bzw. Spielarten der San Giovese die sich geschmacklich und auch in der Beerengröße stark unterscheiden, was mittlerweile zumeist durch die hohe Anpassungsfähigkeit der Rebstöcke erklärt wird, die auf unterschiedlichsten Böden gedeihen.

Alle Weine der Rebsorte San Giovese in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Sauvignon Blanc

Rebsorte :: Sauvignon Blanc Die zu den Cépages nobles zählende weiße Rebsorte stammt vermutlich aus dem südwestlichen Frankreich, wo sie zu Beginn des 18. Jahrhunderts erstmals urkundlich erwähnt wurde. Die spät reifende Sorte erbringt frische, aromatische, trockene Weine und ist ein beliebter Cuvée-Partner der Sémillon. Glaubt man der Legende, so könnte sie noch älteren Ursprungs sein: Unmittelbar nach seiner Geburt soll König Heinrich IV. (1553-1610) einen Schluck Sauvignon Blanc verabreicht bekommen haben und so später zum großen Weinliebhaber gereift sein. Mittlerweile wird sie weltweit wegen ihres charakteristischen Gras- und Stachelbeeraromas auf 61.000 ha Fläche angebaut.

Alle Weine der Rebsorte Sauvignon Blanc in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Sauvignon Gris

Rebsorte :: Sauvignon Gris Spielart der Sauvignon Blanc. Die zu den Cépages nobles zählende weiße Rebsorte stammt vermutlich aus dem südwestlichen Frankreich, wo sie zu Beginn des 18. Jahrhunderts urkundlich erwähnt wurde. Die spät reifende Sorte erbringt frische aromatische, trockene Weine, und wird gerne als Verschnittpartner der Sémillon genutzt. Glaubt man der Legende, so könnte Sie noch älteren Ursprungs sein: Unmittelbar nach seiner Geburt soll König Heinrich IV. (1553-1610) einen Schluck Savignon Blanc verabreicht bekommen haben und so später zum großen Weinliebhaber gereift sein. Mittlerweile wird sie weltweit wegen ihres charakteristischen Gras- und Stachelbeeraromas auf 61.000 ha Fläche angebaut.

Alle Weine der Rebsorte Sauvignon Gris in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Savatiano

Rebsorte :: Savatiano Wegen ihrer außergewöhnlichen Dürreresistenz eignet sich die weiße Rebsorte besonders gut für die trockenen Klimaverhältnisse Griechenlands, und ist deshalb mit 20.000 ha Ausbaufläche auch die meistkultivierte Weinsorte des Landes. Sie erbringt säurearme, trockene Weißweine mit Birnen- und Kräuteraroma und wird vor allem zu Herstellung des geharzten Retsina genutzt. Zudem wird sie häufig mit den säurereichern, ebenfalls autochthonen Rebsorten Rhoditis und Assyrtiko verschnitten.

Alle Weine der Rebsorte Savatiano in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Sémillon

Rebsorte :: Sémillon Die aus Frankreich stammende weiße Edelrebsorte war in ihrer Heimat bis 1968 die häufigst angebaute Sorte. Wegen ihrer dünnen Haut sind die Beeren besonders anfällig für Botrytis (Edelfäule) und eigenen sich deshalb ideal zur Herstellung edelsüßer, aber auch trockener Weine von besonderer Güte, weshalb sie auch zu den Cépages nobles gezählt wird. Weltweit wird sie heute auf etwa 50.000 ha kultiviert.

Alle Weine der Rebsorte Sémillon in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Sideritis

Rebsorte :: Sideritis Die weiße Rebsorte Sideritis wird vornehmlich im Norden des Peloponnes in der Appellation Patras angebaut. Oftmals dient sie der weißen Rhoditis als Verschnittpartner. Auch als Tafeltraube wird die Sideritis in Griechenland sehr geschätzt.

Alle Weine der Rebsorte Sideritis in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Stavroto

Rebsorte :: Stavroto Am Fuße des Olymp wird die griechische Rotweinsorte in der Weinbauregion Thessalien angebaut. Zugelassen ist sie in der Appellation Rapsani. Die Beeren verfügen über eine mäßig dicke Haut und reagieren empfindlich auf Botrytis (Grauschimmel). Sie erbringen einen gerbstoffreichen Wein mit mittlerem Alkoholgehalt.

Alle Weine der Rebsorte Stavroto in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Syrah

Rebsorte :: Syrah Einer Legende nach stammt die rote Rebgattung aus der uralten Stadt Shiraz im heutigen Iran, von wo aus sie durch Kreuzritter nach Frankreich gebracht wurde. Die Beeren erbringen einen tiefdunklen, tanninreichen Rotwein mit pfeffriger Würze. In ganz Frankreich kultiviert, belegt sie dort über 50.000 ha Anbaufläche. Die Sorte zählt zu den Cépages nobles.

Alle Weine der Rebsorte Syrah in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Tannat

Rebsorte :: Tannat Tannat ::

Alle Weine der Rebsorte Tannat in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Traminer

Rebsorte :: Traminer Neben dem Muskateller ist die weiße Rebsorte eine der ältesten kultivierten Weinarten weltweit. Die Reben erbringen zumeist alkoholstarke, würzige Weine mit einem marzipan- oder rosenähnlichen Duft. Ihre Ursprünge werden in den Wildreben des antiken Ägypten oder Griechenland vermutet. Um 1000 n. Chr. wird die Sorte erstmals erwähnt, und zwar im südtiroler Ort Tramin (Termeno). Da die Sorte zur Mutation neigt, ergibt sich eine umfangreiche Variantenvielfalt, sowohl in geschmacklicher als auch farblicher Hinsicht, die ihrerseits wiederum eine Vielzahl an Kreuzungen hervorbrachte.

Alle Weine der Rebsorte Traminer in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Tsaoussi

Rebsorte :: Tsaoussi Die autochthone weiße Rebsorte (auch als Aspro, Gavus oder Tsaousiko bekannt) ist in Makedonien und Thrakien beheimatet, wird heute aber vor allem auf der größten der ionischen Insel Kefalonia sowie auf Kreta kultiviert. International bekannt wurde die Rebe durch das Weingut Gentilini, das aus der Tsaoussi qualitativ hochwertige Weine herstellt. Häufig wird die eher reif schmeckende Rebe als Verschnittpartner für die feinere Robola-Rebe verwendet. Das Ergebnis sind in der Regel frische und gehaltvolle Weißweine.

Alle Weine der Rebsorte Tsaoussi in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Vilana

Rebsorte :: Vilana Bislang wird diese autochthone Weißweinrebe ausschließlich auf der Insel Kreta kultiviert. Dort wird sie in der Gegend um Iraklion auch gerne mit der Athiri verschnitten. Bekannt ist sie auch unter den Namen Belana oder Velana. Sie erbringt säurebetonte, frische Weine mit Zitrusaromen.

Alle Weine der Rebsorte Vilana in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Viognier

Rebsorte :: Viognier Die aus Frankreich stammende weiße Rebsorte wird dort bereits seit Jahrhunderten vor allem an der nördlichen Rhône angebaut. Sie erbringt Weißweine mit charakteristischen Pfirsich- und Blumenaromen von internationaler Spitzenklasse, wie jüngst der griechische Winzer Gerovassilliou bewies. Sein Viogner 2005 erhielt von MundusVini 2006 das Prädikat Großes Gold und wurde zum bestem trockenen Weißwein Europas gekürt. Wegen ihrer starken Anfälligkeit gegen den echten Mehltau wurde die vergleichsweise ertragsschwache Sorte in der Vergangenheit stark dezimiert. Die Sorte ist Bestandteil im bekannten 'Rhône-Rezept'.

Alle Weine der Rebsorte Viognier in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Xynomavro

Rebsorte :: Xynomavro Xynomavro ::

Alle Weine der Rebsorte Xynomavro in unserem Sortiment anzeigen »»

Rebsorte :: Zoumiatico

Rebsorte :: Zoumiatico Die makedonische Weißweinrebe ist gemeinhin auch unter dem Namen Dimiat, in Griechland auch als Zoumiatis bekannt. Die Trauben sind von kupferner Farbe. Sie erbringt duftintensive weiche Weißweine, die meist schon in jungen Jahren getrunken werden.

Alle Weine der Rebsorte Zoumiatico in unserem Sortiment anzeigen »»