• Rebsorte/n: Mourvedre

    Die kleinen Trauben der roten Rebsorte werden heutzutage vor allem in Languedoc-Roussillon, in der Provence und im südlichen Rhônetal angebaut. Sie sind besonders dickschalig und erbringen tanninreiche Weine mit süßlichem Brombeer-Bouquet. DNA-Analysen aus dem Jahre 1998 widerlegten lang anhaltende Vermutungen, dass die Rebgattung mit spanischen Monastrell identisch sei. Vermutungen sehen den Ursprung der Rebsorte in Spanien und führen den Namen auf den nahe Valencia gelegenen Ort Murviedro zurück.