• Rebsorte/n: Merlot

    Weil die Amsel (frz.: merle) gerne von den früh reifenden Beeren nascht, wurde sie zum Namenspatron dieser Weltberühmten Rebsorte. Mit hoher Wahrscheinlichkeit stammt sie aus Frankreich, wo sie 1784 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Heute ist im Bordeaux keine Rebgattung so verbreitet wie die Merlot-Traube, was sie zur dritthäufigsten Traube Frankreichs macht. Ihren Ursprung nahm sie aller Voraussicht nach aus einer natürlichen Kreuzung aus zweierlei Cabernet-Sorten und ist, für manchen überraschend, nicht mit der weißen Merlot Blanc verwandt.