• Rebsorte/n: Mavrodaphne

    Der Name dieser autochthonen roten Rebsorte bedeutet 'schwarzer Lorbeer'. Die Trauben sind tatsächlich von besonders dunkler Farbe. Sie wird hauptsächlich auf dem nördlichen Peloponnes, in der Appellation Patras, aber auch auf der ionischen Insel Kephallonia kultiviert. Aus ihr werden vor allem aromatische, portweinähnliche Süß- und Dessertweine wie der 'Antonopoulos Mavrodaphne of Patras' erzeugt. Der bekannte griechische Winzer Achaia Clauss gewann 1860 seinen ersten Rotwein aus den Trauben der Mavrodaphne.