• Anbaugebiet/e: Zentralgriechenland

    Die einstmals als 'Retsina-Region' bekannt gewordenen Weinbaugebiete in Zentralgriechenland rund um Athen einschließlich der Halbinsel Euboea, waren Haupterzeuger des berühmten, geharzten Weißweines aus der Savatiano-Traube.

    Heutzutage geht auch hier der Trend weg vom Retsina und immer mehr Erzeuger bereichern den Markt mit aufregenden, abwechslungsreichen Weinkreationen. Neben den Appellationsweinen existiert eine Vielzahl von Produzenten, deren Landweine den Qualitätsweinen in Güte und Wertigkeit ernste Konkurrenz machen. Die Region darf als äußerst dynamisch betrachtet werden.

    Neben den klassischen griechischen Rebsorten Assyrtiko, Athiri, Rhoditis und Savatiano werden diverse internationale Rebsorten in Versuchsweinbergen gezielt auf ihr Potenzial getestet. 1999 gründete sich die 'Vereinigung der Weinproduzenten von Attika' zur Steigerung des Bekanntheitsgrades und zur besseren Vermarktung der regionalen Weine.

    Appellationen und bedeutende autochthone Rebsorten in Zentralgriechenland:

    Appellationen: bislang keine ausgewiesen
    Rebsorten (weiß): Assyrtiko, Athiri, Rhoditis, Savatino