• Anbaugebiet/e: Makedonien - Thrakien

    Im Norden bzw. Nordosten Griechenlands liegt die Weinbauregion Makedonien - Thrakien. Obwohl weinbaulich als Einheit betrachtet, sind beides geographisch unabhängige Regionen.

    In Makedonien, der flächenmäßig größten Region Griechenlands, werden die Weinreben in erster Linie auf der Halbinsel Chalkidiki, mit dem berühmten Mönchsberg Athos und in der Umgebung der Hauptstadt Thessaloniki angebaut. Ebenso wie in Thrakien unterscheidet sich hier das Klima wegen der relativen Kühle und des hohen Niederschlags grundsätzlich von den anderen griechischen Weinbaugebieten.

    Die Weine Thrakiens fanden schon bei den antiken Dichtern, lange vor Christi Geburt Erwähnung, was den Traditionsreichtum des dortigen Weinanbaus widerspiegelt. In beiden Regionen dominiert unter den autochthone Rotweinsorten die griechische Xynomavro, daneben werden heutzutage jedoch noch eine Vielzahl anderer griechischer und auch internationaler Rebsorten anbebaut.

    Appellationen und bedeutende autochthone Rebsorten in Makedonien - Thrakien:

    Appellationen: Amynteon, Goumenissa, Naoussa, Côtes de Meliton
    Rebsorten (rot): Xynomavro, Limnio
    Rebsorten (weiß): Muscat von Alexandria, Rhoditis